Studieren in Hamburg

Fakten:
Gesamtanzahl Studierende: 108.695
Gesamtanzahl der internationalen Studierenden: 12.653
Gesamtanzahl der indischen Studierenden: 375

Hamburg ist eine Wissensmetropole, die zahlreiche Bildungs- und Forschungsinstitute sowie wissenschaftliche Organisationen von Weltrang zusammenführt. Die hier ansässigen Universitäten, wie die Universität Hamburg oder die Technische Universität Hamburg-Harburg, beherbergen mehr als 30 Forschungs- und Weiterbildungseinrichtungen. Sie zählen mehr als 100.000 Studierende, von denen über 300 aus Indien kommen. Die Hamburg Repräsentanz bietet gerne Unterstützung bei der Wahl der richtigen Universität, sowohl auf deutscher als auch indischer Seite. Zudem unterstützt sie aktiv Austausch- und Auslandsstudierende vor und während der Eingewöhnungsphase im fremden Land.

Universitäten

Hamburg hat eine Vielfalt an hochrangigen Bildungsinstituten zu bieten. Sie finden hier eine Liste der größten Hochschulen der Hansestadt, desweiteren können Sie sich die kostenlose Broschüre über das Studieren in Hamburg herunterladen oder direkt mit uns Kontakt aufnehmen.

  • Universität Hamburg
    Die Universität Hamburg ist die größte, öffentliche Universität in Hamburg und verfügt über eine Vielzahl an Fakultäten und Studienprogrammen. Derzeit sind circa 38.000 Bachelor- und 3.500 Masterstudierende eingeschrieben. Diese werden von mehr als 718 Professoren und Lehrbeauftragten sowie etwa 1800 Angestellten der Universität betreut.
     
  • Technische Universität Hamburg (TUHH)
    Sie wurde erst 1987 gegründet und ist damit eine der jüngeren, aber sehr beliebten Universitäten Deutschlands. Mit einer Anzahl von 7.000 Studierenden und etwa 100 ProfessorInnen ist die Universität noch relativ klein und ermöglicht dadurch ein flexibleres und individuelleres Vorlesungsumfeld. Die Studierenden aus aller Welt verteilen sich auf 43 technische Bachelor- und Masterprogramme.
  • HafenCity Universität
    Mit ihrer Gründung im Jahr 2006 gehört sie zu den jüngsten Universitäten Deutschlands. Das Studienangebot der HafenCity Universität ist auf Architektur und Metropolentwicklung konzentriert. Sie möchte Lehre und Forschung auf die Zukunft von Metropolen ausrichten, wofür sie sich zum Ziel gesetzt hat, Fächergrenzen systematisch zu überschreiten.
     
  • Hamburg School for Business Administration (HSBA)
    Die HSBA wurde von der Hamburger Handelskammer gegründet, um die Aus- und Weiterbildung im Handelswesen zu stärken. Es wird eine große Anzahl an dualen Studiengängen und Masterprogrammen angeboten. Die meisten Studiengänge werden in Engisch unterrichtet.
     
  • Hochschule für Bildende Künste Hamburg (HFBK)
    Die HFBK wurde bereits im Jahr 1767 gegründet und ist so eine der ehrwürdigsten Kunsthochschulen Deutschlands. Es können sowohl Bachelor-, Master-, Lehramts- und Doktorenprogramme besucht werden. Zudem können die Studierenden zwischen theoretischen und angewandten Studiengängen wählen.
     
  • Bucerius Hochschule für Rechtwissenschaften
    Die Bucerius Law School war im Jahr 2000 die erste private Hochschule in Deutschland, die offiziell den Universitätsstatus anerkannt bekam. Seither arbeiten dort über 16 Vollzeit-ProfessorInnen. Die Universität ist in Deutschland durch ihren hohen Bildungsstandard und exzellente AbsolventInnen bekannt geworden.


         
 

  • Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW)
    Diese Hochschule wurde im Jahr 1970 gegründet, um akademische Bildung mit angewandter Forschung zu verbinden. Mit 16.000 Studierenden im Jahr zählt die HAW zu den größten Fachhochschulen Deutschlands. Es können technische Studiengänge auf allen Studienniveaus (Bachelor, Master, Doktor) absolviert werden. 
  • Hochschule für Musik und Theater (HMTH)
    Die HMTH is die größte Theaterhochschule ihrer Art in Deutschland und wurde im Jahre 1950 gegründet. Hier sind drei Fakultäten angesiedelt: Artistik, Theater und Wissenschaft.
     
  • Northern Institute of Technology Management (NIT)
    Das NIT ist die Internationale Business School der TUHH in Hamburg. Sie wurde 1998 gegründet und bietet ausschließlich Master of Business Administration (MBA) - Programme für nationale und internationale Studierende mit Vorkenntnissen im Ingenieurswesen an.
  • Akademie für Mode und Design (AMD)
    Die AMD ist eine staatlich anerkannte Privathochschule für akademische Bildung in den Bereichen Medien, Mode und Design. Der Hauptstandort der Universität ist Hamburg, weitere Zweigstellen wurden in Düsseldorf, München und Berlin eröffnet.

Sie möchten professionelle Unterstützung bei der Universitätswahl, Registrierung und allen weiteren Bildungsformalitäten in Anspruch nehmen? Bitte kontaktieren Sie die jeweiligen Universitäten für Beratung bezüglich eines Studiums in Hamburg. 

Hamburg